Klahr    Alfred Klahr Gesellschaft

Verein zur Erforschung der Geschichte der Arbeiterbewegung

Drechslergasse 42, A–1140 Wien

Tel.: (+43–1) 982 10 86, E-Mail: klahr.gesellschaft@aon.at


 

Home
AKG
Veranstaltungen
Mitteilungen
Publikationen
Geschichte
Links

 

Mitteilungen der Alfred Klahr Gesellschaft, Nr. 2/2019 (Juni)

Inhalt

Claudia Kuretsidis-Haider: „dachaureif“. Die Deportation österreichischer Kommunisten mit dem „Prominententransport“ in das KZ Dachau am 1. April 1938
Manfred Mugrauer: Österreich als „Brückenkopf des Westens“. Die KPÖ und der Marshall-Plan
Robert Streibel: Begegnungen mit Boris Brainin. Erinnerungen an Besuche in Moskau und Wien anlässlich des Erscheinens von „Wridols Erinnerungen“
Florian Schwanninger: Ferdinand Barth. Erinnerungen eines Österreichers an die bayerische Räterepublik
Winfried R. Garscha: Reaktionärer „Humanismus“. Eine neue Gegen-Erzählung zum Februar 1934
Gerald Grassl: Am 17. Juni 1977 auf der Kennedybrücke
Berichte:
Maly Trostinec. Die plötzliche Aufmerksamkeit für eine vergessene Mordstätte des Nationalsozialismus (Winfried R. Garscha)
Oskar-Kokoschka-Retrospektive im Wiener Leopold-Museum. Ein Blick auf den Antifaschisten (Helmut Rizy)
Ein Park für Therese Mahrer (Manfred Mugrauer)
Rezensionen:
Stefan Bollinger: November ’18. Als die Revolution nach Deutschland kam (Simon Loidl)
Engagement für Frieden. Gegen Krieg, Elend und Ausbeutung (Michael Rittberger)
Ute Waditschatka, Österreichische Gesellschaft für Architektur (Hg.): Wilhelm Schütte. Architekt. Frankfurt – Moskau – Istanbul – Wien (Bernadette Reinhold)
Niemals vergessen! 70 Jahre Bund Sozialdemokratischer FreiheitskämpferInnen, Opfer des Faschismus und aktiver AntifaschistInnen 1949–2019 (Winfried R. Garscha)
Widerstand und Verfolgung in der Steiermark. ArbeiterInnenbewegung und PartisanInnen 1938–1945 (Karl Wimmler)

Mitteilungen der Alfred Klahr Gesellschaft, Nr. 2/2019, als pdf-Datei

Ausgaben früherer Jahrgänge

 

Home Nach oben Weiter